Der Baum des Jahres 2019 – die Flatter Ulme auch Flatterrüster genannt

Neben der heimischen Berg- und Feldulme ist die Flatterulme eine seltenere aber robustere deutsche Ulmenart. Die Flatterulme wird bis zu 35 Meter hoch und ist ein sommergrüner Laubbaum. Ihren Namen hat sie wegen ihrer buschigen Blüten die im Wind flattern.

Sie liebt besonders feuchte Standorte was sie immer seltener macht. Grund hierfür sind die schwindenden Flussauen und Feuchtgebiete die trocken gelegt wurden. Die wasserbegleitende Flatterulme ist heute noch in größeren Flusstälern wie dem Oberrheingraben, in der Rhein-Main-Ebene sowie entlang der Donau zu finden.

Das Holz der Ulme ist durch seine ansprechende Maserung und durch die vielfältige Farbgebung ein sehr ansprechendes Möbelholz. In der industriellen Möbelfertigung findet es aufgrund seiner Seltenheit keine große Bedeutung. Die Ulme ist vielmehr ein begehrtes Schreinerholz das für individuelle Möbelstücke zum Einsatz kommt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere